Hals-Hundested - Segeln in Skandinavien

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Hals-Hundested

Törns > 2008 Eider-Limford

Osterhurup-Bonnerup-Grenaa-Hundested

Hals verließ ich dann nach 2 Hafentagen und nahm eine Kreuzstrecke gen Süden in Kauf. Der Wind war eher leicht und die Strecke nicht so lang nach Øster-Hurup. Frühzeitiges kommen in der Hochsaison macht die Aussicht auf einen guten Hafenplatz besser. Deshalb habe ich auch die Strecke Hals-Grenaa diesmal in 3 Etappen genommen, also auch über Bønnerup, wo ich 1 Hafentag einlegte. Als ich in Grenaa war, gab es eine verlockende dänische Windvorhersage für den nächsten Tag, SW 4-5 Bft. Das war genau das Richtige, um die Strecke nach Sjaelland (Seeland, die große Insel, auf der auch Kopenhagen liegt) in Angriff zu nehmen. Ich konnte mir noch unterwegs je nach Windstärke oder Richtung aussuchen, ob ich nach Odden 30 sm oder nach Hundested 41 sm gut schaffen könnte. So wurde es dann wegen konstanten Windes eine sehr flotte Fahrt, allerdings durch Seegang etwas unkomfortabel, und schon nach 6,5 Stunden um 14:30 war ich vor der Hafeneinfahrt. Auch hier bekam ich noch einen guten Platz längsseits an der Pier, die Pfahlboxen waren aber alle schon belegt, und einzelne Päckchen gab es auch schon. Es ist eben Saison.
Von hier habe ich nun erstmal einen dänischen Bekannten per Lokalbahn besucht. Dann ist in den nächsten Tagen jede Menge Starkwind aus S oder W angesagt, sodaß eine weiteres Vordringen in den Isefjord oder Roskildefjord warten muß oder ausfällt. Ein Treffen mit meinen norwegischen Freunden wird dann auch irgenwo hier auf Seeland stattfinden.

Und hier gibt es wieder Bilder:
Hals bis Hundested

Hundested

Hundested

Hundested

 
Besucherzaehler
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü