Burgtiefe bis Mollösund - Segeln in Skandinavien

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Burgtiefe bis Mollösund

Törns > 2014 Westschweden

Diesen Sommer wollte ich mit viel Zeit bei An- und Rückreise den ungewöhnlichen Tierpark "Nordens Ark", wo es am Ende des Åbyfjorden einen kleinen Steg gibt, und die kleine Insel "Lilla Kornö'"  besuchen. Außerdem war wieder ein Treffen mit meinen norwegischen Freunden irgendwo auf der Rückreise in Dänemark zu planen.
So wurde es dann auch bei meistens bestem Wetter aber nicht immer segelbaren Bedingungen.

Bei besten und sogar warmen SE-Wind auf dem Weg von Burgtiefe nach Bagenkop begegnete mir die Color Magic kurz vor Langeland. Mit den Color Line Fähren bin ich viele Male im Winter von Kiel nach Oslo gefahren.

Abendlicht auf den äußeren Anleger von Lundeborg








Sicher ist sicher im Hafen von Langør/Samsø

Nach den typischen ca 30 Seemeilen Strecken gönnte ich mir eine kurze Strecken nach Bønnerup und bleib da auch viele Tage, weil es dort so schön war.

Hier noch ein paar Bilder in einer Galerie


Von Bønnerup nach Hals hatte ich dann für längere Zeit das letzte Segelvergnügen, danach über Saeby nach Westschweden und dann in den Schären konnte ich erstmal nur motoren. Aber das Wetter war immer schön.
Der ganz westlich von Göteborg gelegene Hafen von Hönö-Klaava war wieder mein erstes Ziel von Schweden. Dann wollte ich unbedingt mal wieder nach Klaedesholmen und Mollösund und von dort über Lysekil dann nach Nordens Ark. Nach Lysekil bin ich nur rein, weil ich mal wieder einen Geldatuomaten brauchte. Ich bin in den Vorjahren da immer vorbei gefahren.

Hier gibt es wieder eine zusammenfassende Galerie, die sich im selben Fenster öffnet, damit man das Panorama darin scrollen kann.

Weitere Bilder aus Mollösund

 
Besucherzaehler
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü