bis Burgtiefe - Segeln in Skandinavien

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

bis Burgtiefe

Törns > 2008 Eider-Limford

Bagenkop-Burgtiefe

Wie schon vermutet, konnte ich nach 3 Wartetagen direkt nach Bagenkop segeln, die Hälfte der Strecke bis Marstal hoch am Wind, danach bis Bagenkop mit raumen Kurs. Mein Kontingent an Segelmeilen wurde wieder gefüllt, und das setzte sich dann gleich am nächsten Tag fort von Bagenkop nach Burgtiefe fort. Der Wind hatte inzwischen von W 6 auf NW 4-5 gedreht und so war es zwar die meiste Zeit ein platt vom Wind Segeln, aber es war immerhin schnell und einfach. Ich brauchte für die 33 sm nur genau 5 Stunden von Leinen los bis Leinen fest, und dabei hatte ich fast die ganze Zeit nur das Großsegel stehen. Fock ausbaumen wollte ich bei der Schaukelei nicht , und es war auch nicht nötig, fast immer über 6 kn, was will man mehr. Es war somit die zweitschnellste Tour in diesem Sommer. Auch das Wetter änderte sich während dieser Tour von nass auf sonnig. So wurde dies der beste Segeltag des ganzen August, aber auch der letzte meines Törns.

Bagenkop-Burgtiefe

Wie schon vermutet, konnte ich nach 3 Wartetagen direkt nach Bagenkop segeln, die Hälfte der Strecke bis Marstal hoch am Wind, danach bis Bagenkop mit raumen Kurs. Mein Kontingent an Segelmeilen wurde wieder gefüllt, und das setzte sich dann gleich am nächsten Tag fort von Bagenkop nach Burgtiefe fort. Der Wind hatte inzwischen von W 6 auf NW 4-5 gedreht und so war es zwar die meiste Zeit ein platt vom Wind Segeln, aber es war immerhin schnell und einfach. Ich brauchte für die 33 sm nur genau 5 Stunden von Leinen los bis Leinen fest, und dabei hatte ich fast die ganze Zeit nur das Großsegel stehen. Fock ausbaumen wollte ich bei der Schaukelei nicht , und es war auch nicht nötig, fast immer über 6 kn, was will man mehr. Es war somit die zweitschnellste Tour in diesem Sommer. Auch das Wetter änderte sich während dieser Tour von nass auf sonnig. So wurde dies der beste Segeltag des ganzen August, aber auch der letzte meines Törns.

 Nun kann ich hier bei weiterem schönen Wetter relaxen, faulenzen, weiterhin frische Seeluft atmen, bevor STUPS ins Winterlager kommt.

 
Besucherzaehler
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü