Måloy bis Bergen - Segeln in Skandinavien

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Måloy bis Bergen

Törns > 2006 Norwegen-Burgtiefe

 Måløy bis Bergen
Von Maloy ging es dann in die gleichen Häfen, die auch auch schon im vorigen Jahr angelaufen hatte. Zuerst bei schönen Segelwetter nach Florö, dann im Nebel nach Askvoll, nach Eivindvik und auf die Insel Fedje. Hier hatte ich vorige Jahr sehr schlechtes Wetter, dafür war es diesmal sehr sonnig aber kalt. Der Hafen ist sehr weiträumig und unübersichtlich, gab aber schöne Perspektiven für Fotos. Fedje ist wohl die westlichste besiedelte Insel Norwegens, soweit mir das bekannt ist.
Auf der Strecke nach Strusshamn kam plötzliche Nebel von See auf. Bei sonst bestem Wetter kroch der Nebel durch die Durchfahrten der äußeren Inselkette , dabei frischte der Wind auf. Zeitweise wurde alles verschluckt, nur nach oben war noch etwas Sonne zu sehen, der Nebel fetzte an der Mastspitze entlang.
Einen Tag später: In Strusshamn wurde es dann urplötzlich Hochsommer.

Bilder von Fedje, eine Insel nordwestlich von Bergen

 
Besucherzaehler
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü